Startseite Ι Kontakt Ι Impressum
 
       
 
 
Emswehr in Listrup
  Was sich im Vorfeld des Life-Natur Projektes als Einzelmaßnahme darstellte, hat sich später zum Gesamtkonzept zur Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Ems entwickelt.

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland hatte in den Jahren 2006 und 2007 den Umbau von drei vorhandenen, aber nicht funktionstüchtigen Kastenfischpässen an drei Wehren im Unterlauf der Ems veranlasst.


Luftaufnahme altes Wehr

Mit dem darauf folgenden Umbau des Wehres in Listrup konnte nun auf großen Teilen der Ems die ökologische Durchgängigkeit wieder hergestellt werden.


Bauarbeiten am Wehr
  Bei der Planung des Wehrumbaues waren alle projektbegleitenden Interessenvertreter eingebunden.

Als ökologisch optimale Lösung wurde schließlich die Errichtung einer rauen Rampe über die gesamte Breite des 60 m messenden feststehenden Wehrkörpers umgesetzt. Mit der Planung und Umsetzung war ein hiesiges Planungsbüro beauftragt.

Im Herbst 2007 wurden die Bauarbeiten ausgeführt, mittlerweile ist die förmliche Abnahme durch Wasserbehörde und Unterhaltungsträger erfolgt.


Wehr nach der Fertigstellung

Entstanden ist ein Bauwerk, das sich auf behutsame Weise in die vorhandene Flusslandschaft einfügt und in der Fachwelt ein erhebliches Maß an Aufmerksamkeit erhält.

Besonders hervorzuheben ist die Feingestaltung der Oberfläche der rauen Rampe durch einen Fischereibiologen, wobei Stellen mit ausreichender Wassertiefe bei Niedrigwasser und strömungsberuhigte Abschnitte als Ruhezonen für Fische geschaffen wurden.

Da der Umfang der Baumaßnahme den vorhandenen Finanzrahmen überschritt, hat die Niedersächsische Wattenmeerstiftung den Wehrumbau mit 180.000 € unterstützt.